Glücksgeschichte: Flocke und Cookie

Am Anfang waren beide noch sehr verängstigt und Flocke hat mich auch versucht anzugreifen und fauchte wenn ich sie streicheln wollte.
Inzwischen nach vielen Vertrauensübungen klappt das Streicheln und Hochheben ohne Probleme.
Sie lieben es in ihrem Gehege rumzuhoppeln; das dürfen sie den ganzen Tag, wenn es nicht gerade regenet.
Cookie ist manchmal richtig hyperaktiv und will gleich alles erkunden, er schaut mit seinen großen Augen richtig süß aus.
Flocke ist schon etwas ruhiger und schnüffelt erst mal vorsichtig, sie ist noch etwas schüchtern, doch ihr weißes Fell ist total weich.
Ich bin froh, dass ich die beiden habe, da sie prima zuhören können und es ist ein schönes gefühl, wenn sie zu dir herhoppeln um eine leckere Birne zu bekommen.

Leider kan ich sie noch nicht frei laufen lassen, weil sie sich dann immer tief in ein Gebüsch verstecken. Doch wenn ich viel Zeit habe, um aufzupassen lass ich sie raus, damit sie sich daran gewöhen können. Besonders süß ist es, wenn unser Kater(Findus) und die Kaninchen sich vorsichtig beschnuppern.
Falls ein Ausflug bevor steht, wo Cookie und Focke nicht mitkommen, passt meine liebe Oma auf sie auf. Bei ihr werden sie immer besonders verwöhnt mit frischem Salat und Karotten.

Besucher seit 01/2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
n© Tierschutzverein in den Landkreisen Altötting und Mühldorf e.V.